Geprüfter Therapiehund?

 

Ein Therapiehund muss keiner bestimmten Rasse entstammen und wird auch nicht als solcher geboren.

 

Therapiehunde verbleiben als ausgebildete Hunde bei ihrem ebenfalls geschulten Besitzer. Beide arbeiten als Team.

 

Therapiehunde müssen einige Anlagen haben:

Freundliches Wesen, menschenbezogen, sehr gut sozialisiert, sicherer Grundgehorsam, hohe Toleranzschwelle, überdurchschnittliche Belastbarkeit und optimaler Gesundheitszustand sind nur einige Beispiele.

 

 

Therapiehunde begegnen uns als Freunde.

 

Sie stellen keine Anforderungen und haben keine Erwartungshaltung.

 

Therapiehunde nehmen dich so an, wie du im Moment bist.

 

Sie nehmen Stimmungen und Gefühle auf.

 

Sie werten nicht.

 

Therapiehunde vermitteln Geborgenheit, Wärme, Nähe und Sicherheit....

 

..... und geben uns vor allem LEBENSGEFÜHL.

 


 

Unsere Hunde sind

Staatlich anerkannte Ausbildungsstätte:

Im Jahre 2015 wurde im Rahmen unserer ersten staatlichen Therapiebegleithundeprüfung vom Messeli Forschungsinstitut, Therapiehund & Co als staatliche Ausbildungsstätte anerkannt.

Staatlich zertifizierte Therapiebegleithundeprüfung:

Seit 1. Jänner 2015 hat das Sozialministerium das Messerli Forschungsinstut der Vetmeduni Vienna mit der Durchführung der Therapiebgeleithundeprüfung beauftragt. Dazu wurde die Prüfstelle für Therapiebegleithunde am Messerli Forschungsinstitut eingerichtet.

Die Grundausbildung unserer Hunde über den Verein TAT:

TAT steht für die Abkürzung Tiere als Therapie. TAT wurde im Jahr 1991 in Österreich von der Biologin Dr. Gerda Wittmann gegründet. Frau Dr. Wittmann hatte während ihres langjährigen Aufenthaltes in Australien die Gelegenheit, die tiergestützte Therapie (animal assisted therapy - AAT) kennenzulernen und es sich nach ihrer Rückkehr zum Ziel gesetzt, diese auch in Österreich einzuführen. 

Die Hauptstelle des TAT ist die veterinärmedizinische Universität Wien.

ESAAT (European Society for Animal Assisted Therapy):

ESAAT ist der europäische Dachverband mit dem Ziel, eine Harmonisierung der Qualifikationsstandards (gemeinsame Mindestanforderungen an Ausbildung und Kompetenz) innerhalb Europas zu erreichen. Die TAT Ausbildung ist von der ESAAT akredidiert.